rf006 – Cris & Hawk – Unser Weg zur Diagnose

 

Hinweis: Podcast enthält Verweise auf Mobbing-Situationen
Wieder einmal viel zu spät haben wir uns der ersten Nutzerfrage gewidmet und erzählen wie wir zu unseren Diagnosen gekommen sind. Dabei stoßen wir auch immer wieder auf Alltagserfahrungen aus der Gegenwart.

Viel Spaß beim Hören.

Links:

Wenn ihr uns Feedback schicken wollte, nutzt dafür entweder die Kommentarspalte, oder sendet uns eine Mail an kontakt@realitaetsfilter.com

Flattr this

4 thoughts on “rf006 – Cris & Hawk – Unser Weg zur Diagnose”

  1. Succubus

    Ich finde euch beide ganz toll und freue mich jedesmal, wenn ich entdecke daß es einen neuen Podcast gibt.
    Ich finde es sehr interessant zu hören, wie ihr so tickt und wie ihr so mit eurem Alltag umgeht. Daher auch wie gewünscht ein paar ganz konkrete Fragen:

    Was mich sehr interessiert ist:
    Was habt ihr herausgefunden oder euch angeeignet, um in sozialen Situationen nicht allzu sehr anzuecken. Habt ihr einige Tricks? Kann man das lernen wie der Rest der Welt tickt und sich drauf einrichten?

    Wie schützt ihr euch ganz konkret vor Überforderungen? Schont ihr euch vor all den kleinen Dingen bei denen ihr wißt daß sie schnell zuviel werden oder eher gar nicht?

    Und was macht ihr, wenn es doch mal zuviel geworden ist um möglichst schnell wieder zu funktionieren?
    Gibt es Dinge die die Regeneration beschleunigen können?

  2. Pingback: rf015 – Cris & Hawk 6: … und wascht euch den Nacken auf Realitaetsfilter

Kommentar verfassen