rf010 – Hawk spricht mit Mela Eckenfels

Diese Folge herunterladen

Flattr this
Es stellte sich heraus das Mela Eckenfels auf dem Symposium war, das ich in rf008 angekündigt hatte und so entschlossen wir uns merklich spontan, dass das ein prima Vorwand wäre, das große Mischpult aus dem Schrank zu holen, so das sie mir und damit auch euch von diesem Symposium berichtet. Das Ergebnis ist ein Gespräch über den aktuellen Forschungsstand zu Autismusursachen, sowie Missverständnisse und Kommunikation mit Autisten. Ein Rückblick auf das Symposium von Auticare selbst könnt ihr hier finden.

Mela Eckenfels lebt in Karlsruhe, ist aktuell 42 Jahre alt und verheiratet. Sie twittert unter dem Nick Felicea und schreibt für Geld. Dazu bloggt sie über Autismus und ADS.

Hinweis: Das Wort „betroffen“ wird in diesem Podcast verwendet, jedoch nicht in seiner emotionalen Bedeutung, sondern im Sinne von „eine Eigenschaft betrifft diese Person, trifft auf sie zu“.

Themen und Links

Nachtrag:

Auticare war so freundlich einige der Dinge die wir im Podcast sagten zu präzisieren, beziehungsweise zu ergänzen:

  • Es waren ca. 120 Besucher anwesend, von denen ca. 35 Autisten waren
  • Sam Becker ist aktuell 1. Vorsitzende, auch wenn wir uns da nicht sicher waren
  • Zu der Studienteilnahme gibt es einen Erfahrungsbericht
  • Materialien zu den Vorträgen werden auf Auticare veröffentlicht werden, sobald sie verfügbar sind, mit Ausnahme der Folien von Dr. Begemann und Dr. Kästner, da es hier rechtliche Hürden gibt
  • Das Symposium ist als jährliche Veranstaltung konzipiert und wird im nächsten Jahr voraussichtlich an Umfang zunehmen.

One thought on “rf010 – Hawk spricht mit Mela Eckenfels”

  1. Pingback: Autismus-Symposium in Dinslaken - Eine Übersicht | Melas Asperger- und ADS-Blog

Kommentar verfassen