rf025 – Hawk spricht noch einmal mit Denise Linke

… über das Ergebnis des Crowdfundings für N#mmer, Zukunftspläne und telefonierende Katzen

Flattr this

Ich hatte bereits in rf023 mit Denise über N#mmer, das Magazin für Autisten, ADHSler und Astronauten gesprochen, dass Sie crowdfunden wollte. Vor einiger Zeit ist das Crowdfunding in letzter Minute erfolgreich abgeschlossen worden und ich wollte Wissen wie es weiter geht. Trotz Bahnstreik und komplett durchdrehender Katze haben wir es geschafft die Folge letzten Endes doch noch aufzunehmen. Viel Spaß beim hören.

Themen und Links 

  • Der Ausgang des Crowdfunding und die gesenkte Funding-Schwelle
  • Was passiert wäre, wenn es nicht geklappt hätte
  • Wie ist der Ablauf, wenn man ein Projekt erfolgreich gefundet hat?
  • Was bis zum Termin des Erscheinens (voraussichtlich Ende November/Anfang Dezember) alles noch getan werden muss
  • Was passiert eigentlich mit so einem Artikel zwischen Abgabe und Veröffentlichung?
  • Der Umgang von N#mmer mit Werbung und die Kriterien dafür
  • Welche Unterstützung kam neben der Werbung
  • Mögliche Vetriebswege und warum es die erste Ausgabe wohl nicht am Kiosk geben wird
  • Wie das Feedback sich seit dem Funding verändert hat
  • Welche Ausgaben bringt die Gründung eines Magazins so mit sich?
  • Was bei der Barrierefreiheit eines Magazins beachtet werden muss
    • Papier/Druck
    • Hörbuch (Franziska Pigulla und weitere …)
    • Gestaltung der Artikel, Bilder und Werbung
  • One Spark (Berlin/Jacksonville)
  • Eine englische N#mmer-Ausgabe
  • Die Situation von Magazinen und „Aufklärung“ über Autismus in den USA
  • Was mit dem One-Spark-Gewinn passiert
  • Denise Arbeitspensum für das Magazin
  • Woran Denise den Erfolg der ersten Ausgabe für sich fest macht
  • Wie man sich noch Beteiligen kann

Wenn ihr Fragen habt, stellt sie einfach hier in den Kommentaren (dann haben alle was davon), oder schreibt eine Mail an mail@nummer-magazin.de

7 thoughts on “rf025 – Hawk spricht noch einmal mit Denise Linke”

  1. Micha

    Kleiner Wunsch, es wäre cool, wenn Du im Dateinamen der jeweiligen Episode kurz mit reinschreibst, worum es geht, bzw den Namen des Interviewpartners. Keine Romane, aber ein wenig unterscheiden zu können ob in rf08 oder rf12 jemand spezielles im Interview war ohne erst das Blog durchsuchen zu müssen, wär schon duffte 🙂

    1. Benjamin Falk Post Author

      @Micha: Dnake für dein Feedback. Tatsächlich hab ich das mit den ersten Episoden so gemacht, aber die meisten User wollten lieber kurze Dateinamen. Aber die Informationen sind alle in der Datei selbst kodiert. Die meisten Datei-Browser können dir den Episodentitel und ähnliches anzeigen, ohne das du die Datei dazu öffnen musst.

    1. Benjamin Falk Post Author

      @Meo: Das ist eine sehr gute Frage. Frühestens wenn die Uni mir wieder Luft zum Atmen lässt allerdings. :/

  2. Michael

    Cris vermisse ich auch schon eine ganze Weile. Die Podcasts sind wirklich immer klasse und ich freue mich auf jede neue Folge. Die Lache von Cris würde ich auch gern wiederhören 🙂
    Thema: Wie komme ich im Studium zurecht/ Unterstützungsangebote im Studium
    oder
    Nach dem Studium auf Arbeitssuche/ Arbeitsfindung
    oder
    Thema Autismus in der Öffentlichkeit – neue Entwicklungen durch erhöhte Wahrnehmung nach dem N#mmer-Magazin, der Crowdfundingkampagne von Querdenker und den Bucherfolgen von Peter Schmidt und C. Preissmann.
    oder
    Das Autismus-Spektrum. Unterschiedliche Bedürfnisse zwischen nonverbal und Asperger. Eltern und Betroffene.
    oder natürlich:
    Kampagne #WirSindAutismus.
    Ok, Vorschläge sollten für 2015 reichen 🙂
    Gruß
    Michael

    1. Benjamin Falk Post Author

      Weitere Episden sind definitiv in Planung, jedoch scheitert es im Moment sowohl an meiner fehlenden Zeit, als auch an der Terminfindung mit Gesprächspartnern.

Kommentar verfassen